menu +

Nachrichten


Le Luc (Frankreich)/Fritzlar. Die Partnerunternehmen Rheinmetall Electronics GmbH und Thales AVS France SAS haben jetzt die Modernisierung der Flugsimulatoren für den Kampfhubschrauber Tiger abgeschlossen. Dies teilten sie am heutigen Dienstag (12. November) in einem gemeinsamen Pressetext mit. Der Tiger gilt als ein äußerst komplexes Waffensystem, dessen Abbildung in einem Simulator enorme Ansprüche an Hard- und Software stellt. Die Tiger-Simulatoren zählen laut Rheinmetall demnach „zu den leistungsfähigsten Full-Mission-Simulatoren für Kampfhubschrauberbesatzungen weltweit“. Nach Abschluss der Modernisierung sind an allen vier Ausbildungsstandorten – Le Luc, Pau und Phalsbourg in Frankreich sowie Fritzlar in Deutschland – nun insgesamt 20 Flugsimulatoren in Betrieb: acht Full-Mission-Simulatoren (FMS) und zwölf Cockpit-Procedure-Trainer (CPT).

Weiterlesen…

Überlingen. Die Diehl-Gruppe hat mit Wirkung zum 1. November Helmut Rauch als Vorstandsvorsitzenden (Chief Executive Officer, CEO) der Diehl Defence GmbH & Co. KG ernannt. Rauch ist damit nun gleichzeitig Sprecher von Diehl Defence, das die Aktivitäten des Konzerns im Geschäftsbereich „Sicherheit und Verteidigung“ bündelt. Als Führungsgesellschaft steuert Diehl Defence, das mit rund 2500 Beschäftigten einen Jahresumsatz von etwa 460 Millionen Euro erzielt, zahlreiche Tochterfirmen sowie Programm- und Beteiligungsgesellschaften.

Weiterlesen…

Berlin/Düsseldorf/Leipzig. Die bewährten, aber bereits seit Jahrzehnten eingesetzten schweren Transporthubschrauber (STH) Sikorsky CH-53G der Bundeswehr sollen bis Anfang des übernächsten Jahrzehnts vollständig ersetzt werden. Im Wettbewerb um den Nachfolger stehen Boeing mit dem CH-47F Chinook und Lockheed Martin mit dem CH-53K King Stallion. Geplant ist, den neuen Hubschraubertyp einmal – abhängig vom Stückpreis und den Fähigkeiten – in einer Stückzahl von 45 bis 60 Maschinen an den Standorten Laupheim und Schönewalde mit seinem Fliegerhorst Holzdorf zu stationieren. Letzten Informationen zufolge soll nach der Auswahl des neuen STH für die Bundeswehr dann im Jahr 2021 der Vertrag über die Beschaffung und die Industrieunterstützung geschlossen werden.

Weiterlesen…

London. Das EuroDASS-Konsortium hat mit „Praetorian Evolution“ ein Konzept für das künftige Selbstschutzsystem des Kampfflugzeugs Eurofighter vorgestellt. Zu EuroDASS gehören der Konsortialführer Leonardo sowie die Unternehmen Elettronica, Hensoldt und Indra. Die Präsentation des neuen Konzepts erfolgte am 9. Oktober in London bei der Nutzerkonferenz „Future Capability“, an der auf Einladung des Konsortiums führende Militär- und Industrievertreter aus Deutschland, Großbritannien, Italien und Spanien teilnahmen.

Weiterlesen…

Friedrichshafen. Louise Öfverström wird zum 1. Januar 2020 neue Finanzchefin des Rolls-Royce-Geschäftsbereichs „Power Systems“ und damit Finanzvorstand der Rolls-Royce Power Systems AG. Sie übernimmt die Aufgaben von Wolfgang Widlewski. Die 44 Jahre alte Topmanagerin leitet derzeit den Bereich „Controlling, Accounting & Risk“ bei der ThyssenKrupp Steel Europe AG in Duisburg. Rolls-Royce Power Systems produziert unter anderem Motoren für die militärische Schifffahrt und für militärische Landfahrzeuge, etwa den Schützenpanzer Puma der Bundeswehr.

Weiterlesen…

OBEN