menu +

Nachrichten


Berlin/Hamburg. Innerhalb der CDU gibt es offenbar Überlegungen, einen Bundeswehr-Gedenktag einzuführen. Dazu hat die Junge Union (JU) einen entsprechenden Antrag für den Bundesparteitag der Christdemokraten, der am 7. und 8. Dezember in Hamburg stattfinden wird, formuliert. Die vom CDU-Bundesvorstand bestellte Antragskommission habe bereits empfohlen, so berichten am heutigen Mittwoch (28. November) verschiedene Medien, den Antrag anzunehmen. In dem JU-Antrag heißt es: „Die Bundesregierung soll prüfen, ob ein bundesweiter und jährlich wiederkehrender Gedenktag ,Tag der Solidarität mit der Bundeswehr‘ am 12. November eingeführt werden soll.“

Weiterlesen…

Bonn. Die Öffentlichkeit für das Thema „Digitalisierung und Sicherheit“ zu sensibilisieren war eines der Hauptanliegen der diesjährigen AFCEA-Fachausstellung, die am 11. und 12. April im „Maritim Hotel“ in Bonn stattfand. Das Motto der Veranstaltung lautete „Digitale Zukunft gestalten – intelligent, vernetzt, sicher“. Wie der Ausrichter AFCEA Bonn e.V. jetzt mitteilte, gab es mit 149 Ausstellern und mehr als 2400 Besuchern bei dieser 32. AFCEA-Messe eine Rekordbeteiligung.

Weiterlesen…

Neckarsulm/Bonn. Die Ausschreibung des Bundesamtes für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) über die Lieferung von IT-Hardware ist entschieden. Die Bechtle AG hat nun zum dritten Mal in Folge den Zuschlag für den Rahmenvertrag über IT-Komponenten und entsprechende Dienstleistungen erhalten. Die Laufzeit des Rahmenvertrags „IT-Plattform – 2./3. Rechnerebene“ reicht bis 2021, das Vertragsvolumen bewegt sich nach Angaben des Auftragnehmers „im zweistelligen Millionenbereich“.

Weiterlesen…

Washington D.C./Bonn. Experten der Bundeswehr haben sich jetzt aus erster Hand über die Leistungsmerkmale des amerikanischen Waffensystems F-35 Lightning II informieren können. Dazu fand am Montag und Dienstag dieser Woche (10. und 11. Juli) in Bonn ein intensives Briefing durch Vertreter des US-Verteidigungsministeriums statt. Diese beantworteten zahllose Fachfragen der deutschen Teilnehmer zum Tarnkappen-Mehrzweckkampfflugzeug des Rüstungskonzerns Lockheed Martin, das bereits von elf Staaten genutzt wird. Unsere Luftwaffe will sich ein detailliertes Bild über die Fähigkeiten der F-35 machen, da man bereits jetzt an ein Nachfolgemodell für den in die Jahre gekommenen Tornado denken muss. Mitte des nächsten Jahres soll eine Grundsatzentscheidung getroffen werden, ob ein am Markt verfügbares Flugzeug gekauft, oder ein eigenes europäisches Entwicklungs- und Rüstungsprogramm aufgelegt wird. Über die Informationsveranstaltung berichtete am heutigen Mittwoch die Nachrichtenagentur Reuters.

Weiterlesen…

Berlin. Das Bundesministerium der Verteidigung wird personell aufgestockt. Eine mit Unterstützung externer Personalexperten durchgeführte Organisationsanalyse der Arbeitsabläufe und Arbeitsbelastung im Ministerium hat ergeben, dass es hier künftig mehr als 450 Dauerstellen zusätzlich geben muss. Damit würde der Gesamtbedarf des BMVg von aktuell rund 2050 Dienstposten auf 2500 Dienstposten ansteigen. Nach Informationen des Presse- und Informationsstabes des Ressorts sollen die neuen Dienstposten zu gleichen Teilen militärisch und zivil besetzt werden. 45 Prozent dieser Stellen sollen auf den ersten Dienstsitz Bonn entfallen, die anderen 55 Prozent auf den Zweitdienstsitz Berlin.

Weiterlesen…

OBEN