menu +

Nachrichten


Berlin. Am 12. November 1955 überreichte in der Bonner Ermekeilkaserne der erste Verteidigungsminister der noch jungen Bundesrepublik Deutschland, Theodor Blank, den ersten 101 Freiwilligen der neuen Armee ihre Ernennungsurkunde. Als Armee eines demokratischen Staates ist die Bundeswehr den Werten des Grundgesetzes besonders verpflichtet, dies gilt bis auf den heutigen Tag. Jetzt, 67 Jahre später, legten rund 400 Rekruten am Gründungstag der Bundeswehr auf dem Paradeplatz des Berliner Dienstsitzes des Verteidigungsministeriums ihr Feierliches Gelöbnis ab.

Weiterlesen…

Koblenz/Idstein/Wilhelmshaven. 16 ausgewählte Schiffe und Boote der Deutschen Marine werden in naher Zukunft mit TETRA-Digitalfunknetzen ausgestattet. Einen entsprechenden Vertrag über die Lieferung und die Einrüstung der Systeme hat das Koblenzer Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) am 26. August mit dem Unternehmen Motorola Solutions Germany GmbH geschlossen. Motorola gab in einer Pressemitteilung bekannt, dass der Auftrag in Höhe von rund 69,9 Millionen Euro neben der Lieferung der Digitalfunknetze an Bord der 16 Trägerplattformen auch die Integration der neuen Systeme in die bestehende IT-Infrastruktur der Marine umfasst.

Weiterlesen…

Berlin/Parow. „Bist du bereit für die vielleicht härtesten drei Monate deines Lebens? Dann sei bereit für die Grundausbildung bei der Bundeswehr!“: Das Verteidigungsministerium will ab dem 1. November mit seiner Reality-Doku „Die Rekruten“ täglich im Videoportal YouTube um Nachwuchskräfte werben. Dafür sollen drei Monate lang zwölf neue Rekruten – zwei Frauen und zehn Männer – an der Marinetechnikschule Parow in Mecklenburg-Vorpommern mit der Kamera begleitet werden. Geplant ist, jeden Tag eine neue Folge ins Internet zu stellen. Nach einem Bericht der Bild am Sonntag vom gestrigen 23. Oktober wird die Produktion rund 1,7 Millionen Euro kosten. Eine begleitende Kampagne schlägt nach Auskunft des Ministeriums mit weiteren 6,2 Millionen zu Buche. Vertreter der Grünen und der Linken protestieren bereits gegen die Ausgaben.

Weiterlesen…

OBEN