menu +

Nachrichten


Augsburg. Die „Akademie für Schraubverbindungen“ (AdSV) in Augsburg hat in den vergangenen Monaten ihr Dozenten- und Trainerteam personell erweitert. Philipp Torno ist nun bereits die vierte hochkarätige Lehrkraft, die die AdSV im letzten halben Jahr gewinnen konnte. Zu den Seminar- und Schulungsteilnehmern der Augsburger Akademie, deren Träger die Barbarino & Kilp GmbH ist, gehören immer wieder auch Fachkräfte der Bundeswehr oder deren Partnerbetriebe – wie etwa die HIL Heeresinstandsetzungslogistik GmbH mit ihren drei Instandsetzungswerken in Darmstadt, Doberlug-Kirchhain und St. Wendel.

Weiterlesen…

Augsburg. Rechtsherum – zu! Linksherum – auf! Mehr muss man über Schrauben nicht wissen! Selbst erfahrene Facharbeiter, Techniker und Konstrukteure verharren oftmals in diesem riskanten Irrglauben und kostentreibenden Unwissen. Weiterbildung tut not. Das verlangt auch die Richtlinie VDI/VDE-MT 2637. Qualifizierungsmaßnahmen gemäß dieser Richtlinie beziehungsweise der europäischen Norm DIN EN 1591-4 („Qualifizierung der Befähigung von Personal zur Montage von Schraubenverbindungen in druckbeaufschlagten Systemen im kritischen Einsatz“) bietet die Augsburger „Akademie der Schraubverbindung“, kurz AdSV. Die Einrichtung – eine Marke der Barbarino & Kilp GmbH – hat praxisbezogene und individuelle Seminare im Bildungsangebot.

Weiterlesen…

Berlin/Bonn. Sie sollten mit ihrer Expertise bei der Privatisierung der drei Werke der bundeseigenen Heeresinstandsetzungslogistik GmbH – kurz HIL – helfen. Am Ende kostete der externe Sachverstand hochdotierter Berater den Steuerzahler fast 32 Millionen Euro. Der Bundestagsabgeordnete Matthias Höhn von den Linken spricht von „verbranntem Geld“. Höhn erhielt von der Bundesregierung vor Kurzem eine erschöpfende Antwort auf seine Fragen zum Thema „HIL“. Der Politiker wollte wissen: „Welche Auftragnehmer und Unterauftragnehmer wurden im Zusammenhang mit der Vorbereitung beziehungsweise Prüfung einer Abgabe der drei Werke der HIL Heeresinstandsetzungslogistik GmbH an industrielle Betreiber beauftragt, und mit welcher Gesamtsumme für alle damit verknüpften externen Rechtsberatungsleistungen und betriebswirtschaftlichen Unterstützungsleistungen rechnet die Bundesregierung.“

Weiterlesen…

Augsburg. Rechtsherum – zu! Linksherum – auf! Mehr muss man über Schrauben nicht wissen! Selbst erfahrene Facharbeiter, Techniker und Konstrukteure verharren oftmals in diesem riskanten Irrglauben und kostentreibenden Unwissen. Weiterbildung tut not. Das verlangt auch die Richtlinie VDI/VDE-MT 2637. Qualifizierungsmaßnahmen gemäß dieser Richtlinie beziehungsweise der europäischen Norm DIN EN 1591-4 („Qualifizierung der Befähigung von Personal zur Montage von Schraubenverbindungen in druckbeaufschlagten Systemen im kritischen Einsatz“) bietet die Augsburger „Akademie der Schraubverbindung“, kurz AdSV. Die Einrichtung – eine Marke der Barbarino & Kilp GmbH – hat praxisbezogene und individuelle Seminare im Bildungsangebot.

Weiterlesen…

Koblenz/Düsseldorf/Kassel. Der Rheinmetall-Konzern ist vom Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) damit beauftragt worden, Ersatzteile und Sonderwerkzeuge für den Bundeswehr-Schützenpanzer Puma im Gesamtwert von 54 Millionen Euro zu liefern. Die Auftragsvergabe erfolgte über das Unternehmen Projekt System & Management GmbH (PSM). PSM ist ein im Jahr 2002 gegründetes Joint Venture der Rheinmetall Landsysteme GmbH und der Krauss-Maffei Wegmann GmbH und Co. KG, die mit jeweils 50 Prozent an der Gesellschaft beteiligt sind.

Weiterlesen…

OBEN