menu +

Nachrichten


Rottweil/Oberndorf am Neckar. Die Turbulenzen um den Handfeuerwaffenhersteller Heckler & Koch halten unvermindert an. Vor allem die mittlerweile in der Öffentlichkeit ausgetragene Auseinandersetzung zwischen dem Finanzinvestor und Mehrheitseigner Andreas Heeschen und dem an dem deutschen Unternehmen beteiligten Großaktionär CDE (Compagnie de Développement de l’Eau), einer in Luxemburg ansässigen Finanzholding des französischen Investors Nicolas Walewski, sorgt für Negativschlagzeilen. Im Mittelpunkt des Konflikts zwischen Heeschen und der CDE beziehungsweise Walewski steht die Besetzung des Aufsichtsrates von Heckler & Koch. Aufsichtsratsvorsitzender ist der frühere Generalinspekteur der Bundeswehr Harald Kujat. Am vergangenen Donnerstag (19. Dezember) fand im Veranstaltungssaal des Rottweiler Restaurants „Badehaus“ eine außerordentliche Hauptversammlung statt.

Weiterlesen…

Fürstenfeldbruck. Zum 1. Januar 2020 wird Christoph Otten neuer Geschäftsführer der ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH. Er ist dann zugleich verantwortlich für den ESG-Geschäftsbereich „Defence + Public Security“. Gemeinsam mit den beiden Geschäftsführern Jörg Ohlsen und Mihaela Seidl bildet er künftig die Führungsspitze der gesamten ESG-Gruppe, die im In- und Ausland mehr als 2000 Mitarbeiter beschäftigt.

Weiterlesen…

Friedrichshafen. Louise Öfverström wird zum 1. Januar 2020 neue Finanzchefin des Rolls-Royce-Geschäftsbereichs „Power Systems“ und damit Finanzvorstand der Rolls-Royce Power Systems AG. Sie übernimmt die Aufgaben von Wolfgang Widlewski. Die 44 Jahre alte Topmanagerin leitet derzeit den Bereich „Controlling, Accounting & Risk“ bei der ThyssenKrupp Steel Europe AG in Duisburg. Rolls-Royce Power Systems produziert unter anderem Motoren für die militärische Schifffahrt und für militärische Landfahrzeuge, etwa den Schützenpanzer Puma der Bundeswehr.

Weiterlesen…

Oberndorf am Neckar/Berlin. Der Handfeuerwaffenhersteller Heckler & Koch holt sich großen Sachverstand und ausgezeichnete Vernetzung ins Haus: Wie Wirtschaftsredakteur Gerhard Hegmann am gestrigen Dienstag (25. Juni) in der WELT berichtete, soll der frühere Generalinspekteur der Bundeswehr Harald Kujat in den Aufsichtsrat des Unternehmens einziehen und dort den bisherigen Aufsichtsratsvorsitzenden Dieter John ersetzen. Realisiert werden soll dieser Personalwechsel am 12. Juli im Rahmen der ordentlichen Hauptversammlung der Heckler & Koch AG in Rottweil.

Weiterlesen…

Düsseldorf/Berlin. Der börsennotierte deutsche Technologiekonzern Rheinmetall AG mit seinen beiden Säulen „Automotive“ und „Defence“ hat einen neuen Aufsichtsratsvorsitzenden. Der Aufsichtsrat wählte am 9. Mai in Berlin in seiner konstituierenden Sitzung im Anschluss an die ordentliche Konzern-Hauptversammlung Ulrich Grillo zum Nachfolger von Klaus Greinert. Greinert schied nach mehr als 15 Jahren an der Spitze des Gremiums aus dem Aufsichtsrat des Unternehmens aus.

Weiterlesen…

OBEN